Restaurant Bohlenstube erstmals mit 15 Gault&Millau-Punkten

Reif für die Klasse der Kochkünstler:

Ronny  Kallmeyer-Copyright Travel Charme Gothisches Haus

Ronny Kallmeyer – Copyright Travel Charme Gothisches Haus

BERLIN/MÜNCHEN, 23. November 2016 (w&p) – Der Gourmetführer „Gault&Millau“ hat die besten Restaurants Deutschlands ausgezeichnet. Unter den Aufsteigern: die Bohlenstube im Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode. Das Team unter Leitung von Küchenchef Ronny Kallmeyer erreichte in der Neuauflage des Guides erstmals 15 Punkte – einen Zähler mehr als im Vorjahr. Kallmeyer überzeugte die Kritiker mit seinen „hochwertigen Gerichten aus der Region, gespickt mit Überraschungen aus der Haute Cuisine.“ Inspiriert zeigten sich die Experten insbesondere vom „Hauptgang in zwei Gängen“ bei dem identische Grundprodukte völlig unterschiedlich interpretiert werden. Damit sei er reif für die „Klasse der Kochkünstler“, hieß es weiter. Gäste, die den engagierten „Aufsteiger“ in Aktion erleben wollen, buchen einen Tisch inmitten der Küche oder stellen sich bei einer der beliebten „Küchenpartys“ mit den Kochprofis an den Herd.

„Die Anerkennung der Gault&Millau-Tester ist eine wundervolle Bestätigung für mein Team und mich“, freut sich Ronny Kallmeyer. „Wir arbeiten gemeinsam mit voller Leidenschaft  in unserem ganz eigenen Küchenstil. Diese Wertschätzung bestärkt uns darin, den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen.“ Thomas Haas, Geschäftsführer der Travel Charme Betriebsgesellschaften, gratuliert: „Ronny Kallmeyer und seine Bohlenstube sind seit langem ein erstklassiges Aushängeschild für uns. Wir freuen uns darüber, dass das Gothische Haus mit ihm und seinen Mitarbeitern auch im Gault&Millau neue Höhen erklimmt.“

Bekannt und beliebt ist das Travel Charme Gothisches Haus auch für seine kulinarischen Veranstaltungen. Tricks und Tipps von Küchenchef und Team erhalten interessierte Gäste auf einer der legendären Küchenpartys an verschiedenen Aktionsstationen und schlemmen dabei vom jahreszeitlichen Buffet. Termine 2017: 18. März, 10. Juni, 9. September und  11. November für 39 Euro pro Person. Mittendrin sind Restaurantbesucher am „Küchentisch“. Im Zentrum des Geschehens schauen sie dem perfekt eingespielten Küchenteam bei der Arbeit zu und genießen ein Vier-Gänge-Überraschungsmenü für 44 Euro beziehungsweise 64 Euro inklusive korrespondierender Getränke pro Person. Frühe Buchung empfohlen. Ihre eigenen Kochkünste verfeinern können Amateure bei vier Kochkursen im Jahr, die sich nach den jeweiligen Jahreszeiten ausrichten. Termine 2017: 25. Februar, 22. April, 24. Juni, 14. Oktober für 89 Euro pro Person inklusive Drei-Gänge-Menü mit Getränken und Kochschürze für zuhause.

Weitere Informationen zum Vier-Sterne-Superior-Hotel Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode unter www.travelcharme.com.

Hintergrund „Gault&Millau“
Die „Gault&Millau“-Tester bewerteten insgesamt 16 Restaurants in Sachsen-Anhalt.  Die Bohlenstube sicherte sich neben dem Park-Restaurant Vogelherd in Zerbst und der Bauernstub’n in Dahlenwarsleben, die ihre 15 Punkte bestätigen konnten, einen neuen Spitzenplatz. Der „Gault&Millau“ wurde 1969 von den beiden Journalisten Henri Gault und Christian Millau gegründet, 1983 erschien erstmals eine deutsche Ausgabe. Die Punktevergabe geschieht nach dem französischen Schulnotensystem von 0 bis 20.

Über die Travel Charme Hotels & Resorts
Der Name Travel Charme Hotels & Resorts steht für eine einzigartige Kollektion von derzeit elf individuellen Urlaubshotels der Vier- bis Fünf-Sterne-Kategorie in Deutschland und Österreich. Die Hotels befinden sich an der Ostsee in Kühlungsborn, auf der Halbinsel Fischland-Darß sowie auf den Inseln Rügen und Usedom. Ein weiterer Standort ist Wernigerode im Harz. In Österreich liegen die Hotels am Achensee in Tirol, im Kleinwalsertal und in Werfenweng im Salzburger Land. Travel Charme Hotels & Resorts sind heute Inbegriff für Qualität, persönliche Atmosphäre und höchste Servicequalität – und das gepaart mit exzellenter Gastronomie sowie einem umfangreichen Wellness- und Aktivangebot. Mehr Informationen unter www.travelcharme.com sowie im Social Media Newsroom unter www.travelcharme-newsroom.com.

by wilde.de

Teile diesen Beitrag:

Das könnte Sie auch interessieren: