15 Jahre ‚Haus der Gastlichkeit‘ im Excelsior Hotel Ernst in Köln

© 2016 Sundays & Friends GmbH

© 2016 Sundays & Friends GmbH

(Berlin, 27.Okt.2016) In den Häusern der Selektion Deutscher Luxushotels sind langjährige Jubiläen keine Seltenheit, steht der Verbund aus acht deutschen und einem österreichischen Grandhotel doch gleichermaßen für Tradition wie auch für innovative Zukunftskonzepte. In diesem Jahr ist das Gourmetrestaurant ‚taku‘ mit Sternekoch Mirko Gaul im 15ten Jahr seines Bestehens und feiert dies ausführlich.

Mit der Eröffnung des Restaurants ‚taku‘ – der Name bedeutet im japanischen ‚Haus der Gastlichkeit‘ – im Oktober 2001 setzte das Excelsior Hotel Ernst einen Glanzpunkt in die Kölner Gourmetwelt. In asiatisch puristischem und klarem Ambiente werden ostasiatische Köstlichkeiten in neuer Interpretation serviert. Seit 2012 verantwortet Mirko Gaul die exklusive Küche des Luxusrestaurants . Der gebürtige Kölner, der sich durch zahlreiche Asienaufenthalte intensive mit den verschiedenen landestypischen Gerichten auseinandergesetzt hat, wird mit zahlreichen Auszeichnungen sowie dem Michelin-Stern immer wieder in seinem hohen Anspruch und der leidenschaftlichen Arbeit als Küchenchef mit seinem Team belohnt.

Zum Geburtstag hat Mirko Gaul ein Menü aus den Klassikern der letzten Jahre komponiert. Dazu gehören Wildlachs, Kaisergranat, Steinbutt, US Beef, die Peking-Ente in drei Gängen sowie Reis als Dessert. Zu der kulinarischen Reise durch Asien wird eine landestypische Getränkebegleitung gereicht, in der grüner Tee, chinesisches Bier und eine Auswahl an außergewöhnlicher Sake nicht fehlen dürfen.

Ein Höhepunkt im Geburtstagsjahr dürfte das Gastspiel des Kollegen aus dem Münchner Mandarin Oriental vom 10.bis 12. November 2016 werden: Im letzten Jahr eröffnete Nobujuki ‚Nobu‘ Matsuhisa in dem ebenfalls zur Selektion Deutscher Luxushotels gehörenden Haus sein erstes europäisches Restaurant, das mit einer peruanisch-japanischen Fusion-Küche weltweit große Erfolge feiert. Gemeinsam haben der Matsuhisa Chef de Cuisine Loris di Santo und Mirko Gaul ein Menü konzeptioniert, das die Geschmackswelten Südamerikas und Ostasiens verbindet wie eine neue Interpretation des Ceviches.

Eine solche „Gastarbeit“ in einem anderen Haus der Selektion Deutscher Luxushotels geschieht im Verbund zu verschiedenen Anlässen regelmäßig und zeigt eindrucksvoll, dass der Verbund nicht nur hinsichtlich Marketing und Human Resources eng zusammen arbeitet, sondern auch in anderen Bereichen – und immer mit dem Ziel, die Kultur der Gastlichkeit zu pflegen und zu fördern.

Über die Selektion:

Die Selektion Deutscher Luxushotels ist der Zusammenschluss acht deutscher und eines österreichischen Luxushotels, die unter dem Leitsatz „Kunst der Gastlichkeit prägen und pflegen“ mit höchster Servicequalität und einer maßgeschneiderten Angebotspalette dem weltweiten Trend der anonymen Beherbergung entgegen treten. Die gelebte Synthese zwischen Tradition und Moderne in allen Selektionshäusern gewährt höchste Zufriedenheit für Gäste aller Generationen. Jedes der neun Mitgliedshäuser genießt internationales Renommee; alle sind dafür bekannt dafür, einzigartigen Service in erlesenstem Ambiente zu offerieren. Der Zusammenschluss, der das Bild der deutschen Top-Hotellerie im Ausland in den letzten Jahren entscheidend prägte, wurde 1987 mit ursprünglich drei Mitgliedern gegründet und arbeitet unter anderem in Fragen des Marketings, der Kundenbindung und der Ausbildung eng zusammen.

Mitgliedhotels sind das Grand Hotel Heiligendamm, das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, das Ritz Carlton Berlin, der Breidenbacher Hof in Düsseldorf, das Hotel Excelsior Ernst in Köln, der Nassauer Hof in Wiesbaden, das Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden, das Mandarin Oriental Munich sowie das Hotel Schloss Fuschl in Salzburg. Darüber hinaus gehören Mercedes-Benz und Pro Sky als Kooperationspartner zum Verbund.

www.selektion-deutscher-luxushotels.com

Teile diesen Beitrag:

Das könnte Sie auch interessieren: